ACHTUNG!

Der Buchsbaumzünsler ist auch 2019 wieder aktuell!

Der Buchsbaumzünsler ist die Raupe eines Falters, der Buchsbäume befällt und diese vollständig zerstören kann. Da die Raupen sich im Inneren des Buchsbaums aufhalten, werden sie oft viel zu spät erkannt. Dieser Schmetterling legt seine Eier hauptsächlich an den äußeren Blättern des Buchsbaums ab. Aus den Eiern schlüpfen dann die Raupen, welche zuerst die Blätter des Buchsbaums und anschließend sogar die Rinde an den Ästen fressen. Deshalb sterben alle Pflanzenteile des Buchsbaums oberhalb der Fraßstelle ab.

Deshalb der dringende Aufruf, alle Buchsbäume täglich auf Befall zu kontrollieren!

Besonderes Augenmerk ist auf das Innere der Büsche zu legen. Bei den kleinen Raupen fällt die Musterung noch nicht auf, sie erscheinen meist einfarbig grün. Befallene Pflanzen mit Löschkalkspritzung (in Wasser aufgelöster magnesiumhaltiger Branntkalk) oder mit Pflanzenschutzmittel aus dem Fachhandel behandeln und Raupen absammeln.

Der Buchsbaumzünsler überwintert als Räupchen in einem grauen Gespinst im inneren der Buchsbäume.

Momentan sind die Gespinste hauptsächlich an den jungen Trieben und die Raupen sind meist noch sehr klein.

Inzwischen gibt es Berichte, wonach immer mehr einheimische Gartenvögel die Buchsbaumzünsler-Raupe als Futterquelle entdeckt haben. Deshalb unbedingt die biologische Bekämpfung auf der Basis von Bacillus thuringiensis der chemischen vorziehen.

Weitere Informationen z.B. unter:

Buchsbaumzünsler 2019: Bekämpfen oder verzichten? Biologische Bekämpfung? Was tun? Gift & Bienen & die Macht der Konzerne!

https://www.buchsbaumzuensler.net/

https://www.natur-in-nrw.de/HTML/Tiere/Insekten/Schmetterlinge/Pyralidae/TSPZ-51a.html

http://www.hortipendium.de/Buchsbaumz%C3%BCnsler